BörseGo verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Online-Erlebnis anbieten zu können. Durch weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Kupfer: Analysten bärisch wie zuletzt September 2011

Kategorie: Aktuelle Nachrichten zu Rohstoffen | Datum: 01.06.2012

Chart
realtime 2,15 0,36% mehr Optionen

New York (BoerseGo.de) - Die von Bloomberg befragten Händler zeigen sich derzeit für den Kupfermarkt sehr pessimistisch gestimmt. Die meisten Experten sehen die Gefahr, dass der Kurs auf ein neues Jahrestief zurückfallen könnte, seitdem die Notierungen seit Ende April ohne größere Gegenbewegung auf der Verlustseite unterwegs sind.

Achtzehn der 33 von Bloomberg befragten Experten erwarten, dass das Industriemetall in der nächsten Woche billiger werden wird. Sechs Experten erwarten eine Seitwärtsbewegung. Neun Analysten erwarten, dass der Kurs steigen wird. Die Bärenquote liegt damit bei 55 Prozent. Zuletzt war die Quote am 23. September vergleichsweise bärisch gewesen.

"Solange wie die Schuldenkrise den Markt beherrscht, wird die Risikoaversion hoch bleiben. Kupfer hat dann das Potenzial noch weiter zurückzusetzen“, zitierte Bloomberg Daniel Briesemann von der Commerzbank.

Die Fondsmanager und andere Spekulanten hielten in der Woche zum 22. Mai eine Netto-Verkaufsposition in Höhe von 2.808 Kontrakten, nach einer Long-Positionierung von 4.833 Kontrakten eine Woche zuvor. Damit lag erstmals seit Januar wieder mehrheitlich eine bärische Ausrichtung vor.

Guidants

Sie wollten zur Unternehmenswebsite der BörseGo AG – hier entlang