BörseGo verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Online-Erlebnis anbieten zu können. Durch weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Japan: Frühindikatoren im Januar erneut gestiegen

Kategorie: News Asien | Datum: 07.03.2012

Tokio (BoerseGo.de) – In Japan ist der Index der Frühindikatoren im Januar erneut angestiegen. Der Index verbesserte sich auf 94,9 Einheiten, wie die japanische Regierung am heutigen Mittwoch mitteilt. Es ist bereits der dritte Monat in Folge mit einem Anstieg. Im Vormonat Dezember wurde noch ein Indexstand von 93,8 Einheiten (revidiert von 94,3 Einheiten) notiert. Die Erwartungen der Ökonomen hatten im Vorfeld bei 95,1 Einheiten gelegen. Der Index der Frühindikatoren deutet auf die Wirtschaftsaktivität in den kommenden drei Monaten hin.

Der Präsenzindikator (CI) fiel aber gleichzeitig von 93,6 Zählern im Dezember auf 93,1 Einheiten im Januar. Es ist der erste Rückgang seit zwei Monaten. Hier lagen die Schätzungen der Ökonomen zuvor bei 93,4 Punkten. Dabei sind 5 von 11 Subindizes im Januar gesunken. Der Präsensindikator spiegelt die aktuelle Verfassung der Wirtschaft wider. Der Referenzwert wurde im Jahr 2005 mit 100 Einheiten festgelegt.

Der Index der Spätindikatoren (wie Arbeitslosenquote, Bruttoinlandsprodukt, Inflationsrate) sank von 83,9 Einheiten im Dezember auf 81,1 Zähler im Januar. Es ist der erste Rückgang seit drei Monaten. Spätindikatoren zeigen die wirtschaftliche Entwicklung für die letzten drei Monate an.

Guidants

Sie wollten zur Unternehmenswebsite der BörseGo AG – hier entlang