BörseGo verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Online-Erlebnis anbieten zu können. Durch weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Dow Jones: Kursverlust am 1. Handelstag nach Wahl ist bullisch

Kategorie: News Nordamerika | Datum: 07.11.2012

Chart
realtime 19.185,70 -0,05% mehr Optionen

New York (BoerseGo.de) – Der MarketWatch-Autor Mark Hulbert hat das Verhalten des US-Aktienmarktes nach den Präsidentschaftswahlen untersucht. Dabei hat er sich die Frage gestellt, welche Indikation die Kursentwicklung am ersten Handelstag nach der Wahl für die dann folgenden vier Jahre hat.

Untersucht wurde die Kursentwicklung seit dem Jahr 1900. Sofern der Dow Jones Industrial Average am Tag nach der Wahl zulegen konnte, stieg der Markt auch auf Sicht von vier Jahren mit einer Häufigkeit von 54 Prozent weiter an. Gab es am Tag nach der Wahl einen Kursverlust, so legte der Index auf Sicht von vier Jahren sogar in 73 Prozent der Fälle zu.

Daraus schließt Hulbert, dass ein Kursverlust am 1. Handelstag nach der Wahl zumindest nicht bärisch zu beurteilen ist. Gleichzeitig sollte man wegen der geringen statistischen Grundgesamtheit die Entwicklung direkt nach der Wahl nicht überbewerten. So gab es am ersten Tag nach der Wahl vor vier Jahren im Dow Jones Industrial Average einen Kursverlust von 5 Prozent, der Index stieg in den folgenden vier Jahren dann aber trotzdem kräftig an.

Guidants

Sie wollten zur Unternehmenswebsite der BörseGo AG – hier entlang