BörseGo verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Online-Erlebnis anbieten zu können. Durch weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Altria profitiert von höheren Zigarettenpreisen

Kategorie: News Nordamerika | Datum: 26.04.2012

Chart
realtime 56,729 0,70% mehr Optionen

New York (BoerseGo.de) – Der Tabak-Gigant Altria Group hat im ersten Quartal beim Umsatz und Gewinn eine Punktlandung auf die Analystenschätzungen gesetzt. Aufgrund höherer Zigarettenpreise bei der Kernmarke Marlboro und Einsparungen im Konzern konnte der Konzerngewinn leicht gesteigert werden.

Konzernchef Michael Szymanczyk geht davon aus, dass der Konzern im laufenden Geschäftsjahr weitere Preisanhebungen durchsetzen kann, weshalb die Jahresguidance bestätigt wurde.

Altria berichtete ein Gewinnwachstum pro Aktie um 6,7 Prozent auf 0,48 US-Dollar. Bereinigt um Einmaleffekte stellte sich wie von den Analysten erwartet ein Plus von 11,4 Prozent auf 0,49 US-Dollar ein. Bereinigt lag der Gewinn damit bei 973 Millionen US-Dollar. Der Umsatz lag mit 3,99 Milliarden US-Dollar auf Augenhöhe mit den Erwartungen von 4,01 Milliarden US-Dollar.

Altria bekräftigte die Prognose für das Gesamtjahr. Der Gewinn je Aktie soll im Bereich von 2,14 bis 2,20 US-Dollar liegen. Bereinigt um Einmaleffekte wird ein Ergebnis je Aktie im Bereich von 2,17 bis 2,23 US-Dollar angestrebt, was einem Wachstum von 6 bis 9 Prozent gegenüber dem Jahr 2011 entsprechen würde.

Guidants

Sie wollten zur Unternehmenswebsite der BörseGo AG – hier entlang