BörseGo verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Online-Erlebnis anbieten zu können. Durch weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Wichtige Ankündigung

BoerseGo.de wird im Januar 2017 abgeschaltet. Selbstverständlich bedeutet das nicht, dass Sie künftig auf aktuelle Finanzinformationen verzichten müssen. Ganz im Gegenteil! Alle Inhalte, die Sie bisher auf BoerseGo.de abgerufen haben, finden Sie bereits jetzt schon auf dem Finanzportal GodmodeTrader, der Investment- und Analyseplattform Guidants und dem Echtzeitnachrichtendienst Guidants News.

Archiv: BörseGo | Home | Top-Stories

Anzeige: kompakt ausführlich

Artikel pro Seite: 10 20 30

  • Montag, 16. Januar 2017 18:07

    MÄRKTE EUROPA/Trump, Brexit und Italien drücken auf die Kurse

    Von Herbert Rude FRANKFURT (Dow Jones) - Donald Trump und die Furcht der Anleger vor den negativen Folgen eines "harten Brexit" haben an den europäischen Börsen den Start in die neue Handelswoche vermaselt. Der DAX gab 0,6 Prozent auf 11.555 Punkte ab, und der Euro-Stoxx-50 fiel um 0,9 Prozent auf 3.295 Punkte. Händler sprachen allerdings von ledig.. Weiter lesen...

  • Montag, 16. Januar 2017 16:04

    MÄRKTE EUROPA/Trump, Brexit und Italien drücken auf die Kurse

    Von Herbert Rude FRANKFURT (Dow Jones) - Donald Trump und die Furcht der Anleger vor den negativen Folgen eines "harten Brexit" vermiesen an den europäischen Börsen den Start in die neue Handelswoche. Allerdings lässt der Verkaufsdruck am Nachmittag weiter nach, der DAX tritt mit einem Minus von 0,6 Prozent auf 11.558 Punkte auf der Stelle. Der Eur.. Weiter lesen...

  • Montag, 16. Januar 2017 15:24

    Ifo-Chef Fuest: Hard Brexit "wahrscheinlich"

    Dieser Artikel basiert auf einem Vortrag von Ifo-Präsident Clemens Fuest bei der 32. Internationalen Kapitalanleger-Tagung 2017 in Zürich, die von der International Business School veranstaltet wird. Ifo-Chef Clemens Fuest hat vor negativen Folgen für die wirtschaftliche Entwicklung durch einen "harten" Austritt Großbritanniens aus der Europäischen.. Weiter lesen...

  • Montag, 16. Januar 2017 15:00

    IWF lässt Prognosen zum Weltwirtschaftswachstum unverändert

    Von Hans Bentzien FRANKFURT/WASHINGTON (Dow Jones) - Der Internationale Währungsfonds (IWF) hat seine Prognosen für das Wachstum der Weltwirtschaft in diesem und im nächsten Jahr unverändert gelassen. Allerdings ist er für China und Großbritannien im laufenden Jahr etwas optimistischer als zuletzt, für einige Schwellenländer dagegen etwas pessimist.. Weiter lesen...

  • Montag, 16. Januar 2017 12:19

    MÄRKTE EUROPA/Trump und Brexit drücken auf die Kurse

    Von Herbert Rude FRANKFURT (Dow Jones) - Donald Trump und die Furcht der Anleger vor den negativen Folgen eines "harten Brexit" vermiesen an den europäischen Börsen den Start in die neue Handelswoche. Der DAX gibt am Mittag 0,6 Prozent auf 11.562 Punkte ab, der Euro-Stoxx-50 fällt ähnlich stark. Die Aktien der deutschen Autohersteller verlieren unt.. Weiter lesen...

  • Montag, 16. Januar 2017 11:00

    Exporte der Eurozone steigen schneller als Importe

    LUXEMBURG (Dow Jones) - Die Exporte der Eurozone sind im November stärker als die Importe gestiegen. Nach ersten Schätzungen der Statistikbehörde Eurostat lagen die Warenausfuhren des Euroraums in die restliche Welt bei 184,2 Milliarden Euro. Dies entspricht einem Anstieg von 6 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Die Einfuhren aus der restlichen Welt be.. Weiter lesen...

  • Freitag, 13. Januar 2017 22:14

    MÄRKTE USA/Nur kleine Gewinne - Bankenwerte nach Zahlen fester

    NEW YORK (Dow Jones) - Mit Mini-Aufschlägen am breiten Markt hat die Wall Street den Freitag beendet. Der Dow-Jones-Index drehte nach Eröffnungsgewinnen sogar leicht ins Minus, belastet von Verlusten bei einigen stärker gewichteten Aktien wie United Technologies, IBM oder Unitedhealth. Dagegen erreichte der technologielastige Nasdaq-Copmposite einm.. Weiter lesen...

  • Freitag, 13. Januar 2017 18:09

    MÄRKTE EUROPA/Auf Gewinnmitnahmen folgen erneut Aktienkäufe

    Von Benjamin Krieger FRANKFURT (Dow Jones) - Die Schaukelbörse auf hohem Niveau ist auch am letzten Börsentag der Woche weitergegangen. Nach dem eher enttäuschenden Auftritt des künftigen US-Präsidenten Donald Trump und den darauf folgenden Gewinnmitnahmen am Vortag holten die Kurse diese Einbußen am Freitag wieder auf. Der DAX stieg um 0,9 Prozent.. Weiter lesen...

  • Freitag, 13. Januar 2017 17:48

    MÄRKTE USA/Banken stützen Wall Street - Nasdaq auf Rekordhoch

    NEW YORK (Dow Jones) - Die US-Börsen erholen sich zum Wochenausklang etwas von den Verlusten des Donnerstags. Hauptthema sind die Banken, deren Aktien nach Bilanzvorlage dreier Schwergewichte zulegen. Allerdings gibt der Dow-Jones-Index einen großen Teil der Tagesgewinne wieder ab, während der technologielastige Nasdaq-Copmposite einmal mehr ein Re.. Weiter lesen...

  • Freitag, 13. Januar 2017 16:06

    Stimmung der US-Verbraucher hält sich auf hohem Niveau

    NEW YORK (Dow Jones) - Die Stimmung der US-Verbraucher ist im Januar stabil auf einem hohen Niveau geblieben. Der an der Universität Michigan berechnete Index für die Verbraucherstimmung in den USA sank laut der ersten Umfrage im Monat minimal auf 98,1 Punkte. Von Dow Jones Newswires befragte Ökonomen hatten einen Wert von 98,6 erwartet nach 98,2 i.. Weiter lesen...

Guidants

Sie wollten zur Unternehmenswebsite der BörseGo AG – hier entlang