Kupfer: Chinesische Importe auf 20-Monatstief

Kategorie: Aktuelle Nachrichten zu Rohstoffen | Datum: 08.03.2013

Chart
realtime 6.578,25 -0,23% mehr Optionen

Frankfurt (BoerseGo.de) – Über Nacht ist gemeldet worden, dass China im Februar im Vergleich zum Vormonat mit 298.100 Tonnen 15 Prozent weniger Kupfer importiert hat als im Vormonat. „Dies entspricht dem niedrigsten Niveau seit 20 Monaten. Im Vergleich zum Vorjahr waren sie sogar um mehr als 38 Prozent rückläufig“, schreiben die Rohstoffanalysten der Commerzbank im heutigen „TagesInfo Rohstoffe“.

Grund für die im Februar gegenüber den Vormonat geringen Kupferimporte dürften jedoch die einwöchigen Feierlichkeiten zum chinesischen Neujahrsfest gewesen sein, so die Commerzbank-Analysten, die auch zu bedenken geben, dass der Jahresvergleich genauso verzerrt sei, da das chinesische Neujahr 2012 im Januar gefeiert worden sei. Für ein klareres und besser vergleichbareres Bild der Lage empfehlen die Experten, später den Durchschnitt des ersten Quartals zu betrachten.

Über den Autor:

Tomke Hansmann,
Redakteurin

Umfrage

Wie werden sich die Schweizer beim Goldreferendum entscheiden?


(Ergebnis anzeigen)

zum Umfrage-Archiv

Alle Kursinformationen, Fondspreise sowie der WM Datenservice werden von der vwd Vereinigte Wirtschaftsdienste AG geliefert.

Informationen zur Zeitverzögerung der Kursdaten und Börsenbedingungen

Kursdaten: L&S Realtime - Börse Stuttgart + 15 Min. - Deutsche Börse AG + 15 Min.

Quelle: WM Datenservice

Quelle für Derivate-Stammdaten: ARIVA.DE AG

The copyright of Nikkei 225 is owned by Nikkei Inc.

The Dow Jones IndexesSM are proprietary to and distributed by CME Group Index Services LLC and have been licensed for use.

For the Terms and Conditions of Use of the Dow Jones IndexesSM please see here.

Index-Kursdaten der Börse Wien: © Wiener Börse AG. Es wird keine Haftung für die Richtigkeit der Daten übernommen. Die kommerzielle Verwendung der Daten ist untersagt.