Fed: Banken könnten katastrophalen Markteinbruch überleben

Kategorien: News Nordamerika | Top-Stories | Datum: 07.03.2013

Washington (BoerseGo.de) - Die wichtigsten US-Banken verfügen über ausreichend Kapital, um auch einen katastrophalen Markteinbruch und eine tiefe Rezession in den USA zu überleben. Zu diesem Ergebnis kommt ein am Freitag von der US-Notenbank Federal Reserve veröffentlichter Banken-Stresstest.

In ihrem strengsten Szenario simulierte die Fed einen Einbruch der US-Immobilienpreise um 21 Prozent, einen Einbruch der Aktienmärkte um 52 Prozent und einen Anstieg der Arbeitslosenquote auf 12 Prozent. In diesem Fall würden die 18 analysierten US-Banken zusammen Verluste in Höhe von 462 Milliarden Dollar verbuchen, teilte die Fed am Freitag mit. Die sogenannten Tier-1-Kapitalquoten von 17 der 18 untersuchten Banken würden auch nach dem extremen Markteinbruch über der vorgeschriebenen Quote von 5,0 Prozent liegen, so die Fed. Die einzige Bank, die diese Quote nicht erreichte, war Ally Financial.

Citigroup würde im Falle einer Rezession am besten abschneiden. Auf dem zweiten und dritten Platz folgen Wells Fargo und Bank of America.JPMorgan würde mit 77 Milliarden Dollar den größten Verlust einfahren und nur knapp vor Goldman Sachs und Morgan Stanley landen.

In der kommenden Woche wird die Federal Reserve einen zweiten Banken-Stresstest veröffentlichen, der unter anderem auch die Kapital- und Dividendenpläne der Banken berücksichtigen wird.

Über den Autor:

Oliver Baron,
Redakteur

Umfrage

Wie werden sich die Schweizer beim Goldreferendum entscheiden?


(Ergebnis anzeigen)

zum Umfrage-Archiv

weitere Artikel des Autors:

Alle Kursinformationen, Fondspreise sowie der WM Datenservice werden von der vwd Vereinigte Wirtschaftsdienste AG geliefert.

Informationen zur Zeitverzögerung der Kursdaten und Börsenbedingungen

Kursdaten: L&S Realtime - Börse Stuttgart + 15 Min. - Deutsche Börse AG + 15 Min.

Quelle: WM Datenservice

Quelle für Derivate-Stammdaten: ARIVA.DE AG

The copyright of Nikkei 225 is owned by Nikkei Inc.

The Dow Jones IndexesSM are proprietary to and distributed by CME Group Index Services LLC and have been licensed for use.

For the Terms and Conditions of Use of the Dow Jones IndexesSM please see here.

Index-Kursdaten der Börse Wien: © Wiener Börse AG. Es wird keine Haftung für die Richtigkeit der Daten übernommen. Die kommerzielle Verwendung der Daten ist untersagt.