Dow Jones: Verlust am 1. und 2. Tag nach Wahl nicht unüblich

Kategorie: News Nordamerika | Datum: 08.11.2012

Chart
delayed 16.580,45 1,10% mehr Optionen

New York (BoerseGo.de) – Nachdem der US-Aktienmarkt gestern am ersten Handelstag nach der US-Wahl gefallen ist, hat MarketWatch-Autor Mark Hulbert untersucht, was dann in der Vergangenheit am zweiten Handelstag passiert ist. Dabei ist herausgekommen, dass nach einem Verlust am ersten Handelstag nach der Wahl häufig auch der zweite Handelstag im Verlust endete.

Untersucht wurde die Kursentwicklung seit dem Jahr 1900. Sofern der Dow Jones Industrial Average am ersten Tag nach der Wahl Abgaben verbuchte, was seit dem Jahr 1900 insgesamt 15 Mal passierte, so gab es auch am zweiten Tag nach der Wahl in acht Fällen Verluste und in sieben Fällen einen Kursanstieg.

Sofern es am ersten Tag nach der Wahl ein Minus gab, wie gestern geschehen, stieg der Markt dann auf Sicht von vier Jahren mit einer Häufigkeit von 73 Prozent weiter an. Hulbert ist der Meinung, dass man die Zyklik nicht überbewerten sollte und sich stattdessen auf die Technische Analyse und die Fundamentaldaten konzentrieren sollte, wozu er am Freitag Stellung beziehen will.

Über den Autor:

,
Redakteur Fundamental

Umfrage

Wann wird die US-Notenbank den Leitzins anheben?


(Ergebnis anzeigen)

zum Umfrage-Archiv

Alle Kursinformationen, Fondspreise sowie der WM Datenservice werden von der vwd Vereinigte Wirtschaftsdienste AG geliefert.

Informationen zur Zeitverzögerung der Kursdaten und Börsenbedingungen

Kursdaten: L&S Realtime - Börse Stuttgart + 15 Min. - Deutsche Börse AG + 15 Min.

Quelle: WM Datenservice

Quelle für Derivate-Stammdaten: ARIVA.DE AG

The copyright of Nikkei 225 is owned by Nikkei Inc.

The Dow Jones IndexesSM are proprietary to and distributed by CME Group Index Services LLC and have been licensed for use.

For the Terms and Conditions of Use of the Dow Jones IndexesSM please see here.