Archiv: Nachrichten Europa (BörseGo)

Anzeige: kompakt ausführlich

Artikel pro Seite: 10 20 30

  • Donnerstag, 24. April 2014 11:17

    Barclays schwört Anleger auf Gewinnrückgang im 1. Quartal ein

    Von Margot Patrick LONDON--Die britische Großbank Barclays schwört ihre Anleger auf einen niedrigeren Gewinn im ersten Quartal ein. Die anhaltende Schwäche im Geschäft mit dem Anleihehandel werde im Auftaktquartal zu einem geringeren bereinigten Gewinn führen, hieß es in einer Mitteilung der Bank im Vorfeld der Hauptversammlung. Barclays-Chef Anton.. Weiter lesen...

  • Donnerstag, 24. April 2014 11:00

    Staatsdefizit in der Eurozone sinkt im vierten Quartal

    Von Andreas Plecko Die Sparanstrengungen und Haushaltsanierungen in den europäischen Ländern zeigen Wirkung. Im vierten Quartal 2013 fiel das Staatsdefizit in der Eurozone auf 2,6 Prozent in Relation zum Bruttoinlandsprodukt (BIP), wie die Statistikbehörde Eurostat berichtete. Im Vorquartal hatte das öffentliche Defizit 3,1 Prozent betragen. In der.. Weiter lesen...

  • Donnerstag, 24. April 2014 10:20

    MÄRKTE EUROPA/Apple, ifo und Übernahmen treiben Aktien hoch

    Von Benjamin Krieger Nicht abreißende Übernahmefantasien, gute Nachrichten von Apple und ein überraschend starker ifo-Index treiben Europas Börse am Donnerstag weiter nach oben. Nach der Atempause am Vortag steigt der DAX um 0,8 Prozent auf 9.616 Punkte. Der Euro-Stoxx-50 legt um 0,7 Prozent auf 3.199 Punkte zu. Im späten US-Handel zogen Apple-Akti.. Weiter lesen...

  • Donnerstag, 24. April 2014 10:17

    ifo: Deutsche Unternehmen sehen Ukraine-Krise gelassen

    Von Christian Grimm Der internationale Großkonflikt um die Ukraine und die drohenden Wirtschaftssanktionen lassen die deutschen Unternehmen kalt. Der ifo-Geschäftsklimaindex steckte seinen Rücksetzer vom März weg und konnte im April wieder zulegen. Das wichtigste deutsche Stimmungsbarometer kletterte von 110,7 auf 111,2 Punkte. Volkswirte hatten hi.. Weiter lesen...

  • Donnerstag, 24. April 2014 10:05

    Schneider Electric übertrifft Erwartungen und bestätigt Ausblick

    Von Inti Landauro PARIS--Die Übernahme des britischen Wettbewerbers Invensys und ein beachtliches Wachstum in den Schwellenländern hat beim französischen Technologiekonzern Schneider Electric für einen Umsatzschub gesorgt. Die widrigen Wechselkursbedingungen konnten so mehr als ausgeglichen werden. Das Unternehmen übertraf die Erwartungen der Analy.. Weiter lesen...

  • Donnerstag, 24. April 2014 10:02

    Volkswagen bekommt Rückenwind für Scania-Komplettübernahme

    Von Christina Zander STOCKHOLM--Volkswagen ist der geplanten Komplettübernahme von Scania ein gutes Stück näher gekommen. Der Fonds Swedbank Robur kündigte am Donnerstag an, das Angebot des Wolfsburger Autokonzerns anzunehmen. Zuvor hatten mehrere Fonds und ein unabhängiges Komitee des Scania-Boards die Offerte als zu niedrig abgelehnt. Der Fonds d.. Weiter lesen...

  • Donnerstag, 24. April 2014 09:52

    Pharmakonzern AstraZeneca kommt nicht in den Tritt

    Von Hester Plumridge Der britische Pharmakonzern AstraZeneca weist wegen der Konkurrenz durch Nachahmerprodukte für seine Kassenschlager einen unerwartet deutlichen Gewinnrückgang aus. Das Kernergebnis je Aktie, das Kosten für Zukäufe und Restrukturierungsaufwendungen ausklammert, fiel auf 1,17 US-Dollar. Im Vorjahr hatten die Briten noch 1,41 Doll.. Weiter lesen...

  • Donnerstag, 24. April 2014 09:14

    DAX startet fester – Gute Zahlen von Apple und Facebook

    Der deutsche Aktienmarkt ist mit leichten Kursgewinnen in den Handel gestartet. Der DAX steht aktuell mit 0,47% im Plus bei 9.589,50 Punkten. In der US-Nachbörse hatten Apple und Facebook mit ihren Quartalszahlen die Analystenschätzungen deutlich übertroffen. Im Fokus der deutschen Anleger dürfte heute die Veröffentlichung des ifo-Geschäftsklimas u.. Weiter lesen...

  • Donnerstag, 24. April 2014 08:51

    Schwache Währungen der Schwellenländer setzen Unilever zu

    Von Peter Evans Die Konsumgüterhersteller Unilever leidet zum Jahresauftakt unter negativen Währungseinflüssen. Besonders die Schwäche der Währungen in den Schwellenländern setzt dem britisch-niederländischem Konzern in dem Dreimonatszeitraum zu. Der Konzernumsatz ermäßigte sich um 6,3 Prozent auf 11,4 Milliarden Euro. Bereinigt um Währungseinflüss.. Weiter lesen...

  • Donnerstag, 24. April 2014 08:40

    Renten-Futures vor ifo-Index kaum verändert

    DJ EUREX/Renten-Futures vor ifo-Index kaum verändert Kaum verändert sind die deutschen Renten-Futures am Donnerstag in den Handel gestartet. "Vor dem ifo-Index dürfte sich keiner aus dem Fenster lehnen wollen", sagt ein Händler. Sollten die ifo-Daten ähnlich wie der deutsche Einkaufsmanager-Index am Vortag besser als erwartet ausfallen, dürfte Druc.. Weiter lesen...

Alle Kursinformationen, Fondspreise sowie der WM Datenservice werden von der vwd Vereinigte Wirtschaftsdienste AG geliefert.

Informationen zur Zeitverzögerung der Kursdaten und Börsenbedingungen

Kursdaten: L&S Realtime - Börse Stuttgart + 15 Min. - Deutsche Börse AG + 15 Min.

Quelle: WM Datenservice

Quelle für Derivate-Stammdaten: ARIVA.DE AG

The copyright of Nikkei 225 is owned by Nikkei Inc.

The Dow Jones IndexesSM are proprietary to and distributed by CME Group Index Services LLC and have been licensed for use.

For the Terms and Conditions of Use of the Dow Jones IndexesSM please see here.